Fünf Kaninchen und ein Erdloch

1
1
1

Die wenigsten Familien können ein grosses, fruchtbares Stück Land ihr eigen nennen, um darauf Ackerbau zu treiben. Aber schon eine kleine, unbebaute Fläche reicht, um zumindest einen Zustupf zu erwirtschaften.

Die besten Ideen zeichnen sich meist durch ihre Schlichtheit aus. Man muss nur darauf kommen. Ein kleines, geschaufeltes Erdloch – Durchmesser ca. zwei Meter, ein Meter tief -, vier weibliche Kaninchen, ein männliches dazu – und der Grundstein für die eigene Kaninchenzucht ist gelegt.

In den vergangenen Jahren konnten wir auf diese Weise vielen Familien ohne grossen finanziellen Aufwand einen Weg aus der schlimmsten Armut aufzeigen und sie beim Aufbau ihrer Unabhängigkeit unterstützen.

Mit Freude beobachten wir heute, wie es einigen dieser Familien durch unsere einmalige Hilfe und ihren eigenen Antrieb gelungen ist, sich Kaninchen für Kaninchen ein besseres Leben zu erarbeiten.