Jahresbericht 2014

Ägypten war im Jahre 2014 sicherer und stabiler als im Jahre 2013. Das hat uns geholfen, unsere Aktivitäten wieder besser aufzunehmen und zu erweitern. Die Aktivitäten des Vereines werden wie bis anhin in unserem Sinne weitergeführt (Mikrokredit-Projekte, Bildung, Nachhilfestunden, medizinische Unterstützung für notleidende Personen etc.).

Eine fruchtbare Zusammenarbeit

In Zusammenarbeit mit dem „Weltgebetstag-Schweizerisches Komitee“ hatten wir die Möglichkeit, im Jahre 2014 fünfzehn Mikrokredit-Projekte zu erteilen und drei medizinische Unterstützungen an schwerkranke mittellose Personen zu geben. Auch haben wir das Spital von Dr. Magdi Yakoub für herzkranke Kinder in Aswan und das Spital für krebskranke Kinder in Kairo unterstützt.

Mikrokredite auf Kurs

Die Mikrokredit-Projekte laufen unter unserer Kontrolle weiter. Das Ziel ist, hauptsächlich alleinstehende Frauen mit Kindern sowie behinderte Personen finanziell zu unterstützen, damit sie Projekte im eigenen Haushalt führen können, wie zum Beispiel Tierzucht. So können die Frauen gleichzeitig ihre Aufgaben als Mütter in der Kindererziehung wahrnehmen.

Ein Beispiel

Hier kurz die Geschichte einer behinderten jungen Frau, die in einem armen Quartier von Alexandria geboren wurde: ihre Mutter trug sie sechs Jahre lang in die Schule, um ihr die Bildung zu ermöglichen. Im Laufe der Zeit wurde sie jedoch zu schwer, sodass ihre Mutter nicht mehr in der Lage war, sie zur Mittelschule zu tragen. Danach war es für sie nur noch möglich, ihr Leben im Bett vor dem Fernseher zu verbringen und isoliert weiter zu leben.

Mit ein paar Mobiles konnte sie dann eine kleine Telekommunikationszentrale von Zuhause aus eröffnen, um in Kontakt mit Leuten zu kommen, sich zu beschäftigen und Geld zu verdienen.

Diese Mikrokredit-Projekte sind eine Art Hilfe zur Selbsthilfe.
Wir werden im Hintergrund die verschiedenen Projekte überwachen und kontrollieren.